Anmeldung  

   

Ehrenabend2017c 

Ehrungen beim TSV 1899 Röthenbach

Zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßte Vereinspräsidentin Inge Pirner zum diesjährigen Ehrenabend des TSV 1899 Röthenbach. Besonders freute sie sich über die Ehrengäste, die für 40, 50, 60 und 65 Jahre Mitgliedschaft, bzw. für besondere sportliche Leistungen ausgezeichnet wurden. Für den musikalischen Rahmen sorgte Susanne Waldfahrer. Ihre vielseitigen und themenbezogenen Lieder erzeugten bei den Zuhörern Staunen und Bewunderung.

Inge Pirner konnte zahlreiche Ehrenmitglieder willkommen heißen, sowie viele Vertreter der Kommunalpolitik, angeführt vom stellvertretenden Landrat Norbert Reh und 1. Bürgermeister Klaus Hacker. Ebenso freute sie sich, den Ehrenvorsitzenden des BLSV-Bezirks Mittelfranken Hans Reißer, den Kreisehrenamtsbeauftragten des BFV Alexander Männlein und eine Delegation des Vereinskartells von Röthenbach mit Dagmar Haala an der Spitze begrüßen zu dürfen.

In ihrer Festrede griff Inge Pirner einen Bericht der NN vom 6.9. auf, mit der Überschrift: „Das Klagelied der Vereine?“ auf. In ihm wurde die Zukunft des „Vereins von nebenan“ hinterfragt in einer Zeit von Nachwuchssorgen und Pleiten.

Sie stellte den Begriff „Agilität“ in Zeiten des Wandels in die Mitte ihrer weiteren Ausführungen. Ihre Nachredner griffen das Motto dann auch gerne auf. Ein Verein müsse flexibel und anpassungsfähig auf die sich ändernden Interessen reagieren. Wöchentliche Treffen in Vereinsheimen würden immer mehr durch Austausch über soziale Netzwerke ersetzt. Die gravierenden Veränderungen durch die neuen Medien treffen auch das Vereinsleben.

„Dennoch sei Spaß an sportlicher Bewegung in unserem Verein nach wie vor sichtbar“ so die Einschätzung der Vorsitzenden. Erwähnt wurden hier die Kindersportgruppen, die Handballer und die Gewichtheber exemplarisch, aber auch der Seniorenbereich mit Sportarten wie Petanque, Kegeln oder Gymnastik.

Dem Ehrenamt maß sie in ihren Ausführungen, wie schon in den letzten Jahren, eine entscheidende Bedeutung bei. Trotz steigender Anforderungen im Berufsleben sieht sie die Möglichkeit, Erfahrungen und Lerneffekte durch Vereinsarbeit auch für die berufliche Karriere nutzen zu können.

Herzlichsten Dank entrichtete Frau Pirner an alle helfenden Hände und erwähnte als Beispiele die Ausrichtung des Stadtfestes, die Teilnahme am Blumenfest und die immense Arbeit bei der Umstellung im Mitgliederprogramm.

Mit der Würdigung sportlicher Leistungen des Jahres 2017 begannen die Ehrungen. Highlights waren dabei der Meistertitel in der BOL und der damit verbundene Aufstieg der Damenhandballmannschaft in die Landesliga und zahlreiche Meistertitel der Gewichtheber. Für 10jährige Vorstands – und Verwaltungstätigkeiten wurde Heinz Stoiber vom BLSV ausgezeichnet.

Für langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Ehrenmitglied Roswitha Neumüller, ein Urgestein in der Gymnastikabteilung (65 Jahre Mitgliedschaft), Häckel Herbert (60 Jahre) - Ernennung zum Ehrenmitglied, Brunner Gerhard, Uehla Gerd, Lang Jürgen, Uttenreuther Gabriele und Weiler Gerlinde (je 50), Frank Kerstin, Liebl Renate, Söhnlein Ingrid, Sarapatsanos Niko und Stauber Richard (je 40). Inge Pirner hielt die launigen Laudationes, umrahmt mit Liedern und Schlagern aus der Zeit, in der die Geehrten dem Verein beitraten.

 

   
Sie sind Besucher: willkommen
   

Nächste Veranstaltungen  

   

Sport Versicherungsbüro  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

   
© TSV 1899 Röthenbach