Anmeldung  

   

NachrufRing

Fassungslos müssen wir Abschied nehmen von unserem langjährigen Fußballtrainer und Freund

Rene Ring

der am 18.5. im Alter von nur 43 Jahren tödlich verunglückt ist. Er hinterlässt seine Frau Susanne und die kleine Tochter Helena. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie.

Der TSV 1899 Röthenbach hat mit ihm einen der engagiertesten Trainer und Freund verloren. 2004 hat er beim TSV ein Traineramt im Jugendbereich Fußball übernommen und war seit dieser Zeit bis Anfang 2016 ununterbrochen und immer wieder erfolgreich für den TSV tätig. Viele seiner ausgebildeten Fußballer spielen heute noch beim TSV oder anderen Vereinen in den jeweiligen Vollmannschaften. Er verstand es den Kindern neben dem sportlichen Bereich auch Teamgeist und ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu vermitteln. Dazu war ihm keine Zeit zu schade. 3-4 mal die Woche von Rothaurach nach Röthenbach oder mit der Mannschaft ins Trainingslager zu fahren, den Saisonabschluss zu feiern oder einfach nur für die Spieler dazu sein – das waren seine Vorstellung von Fußball und Gesellschaft. Er war stets Vorbild und vertrauensvoller Gesprächspartner. Anfang 2016 nahm er sich eine Auszeit um mehr Zeit für die kleine Tochter und die Familie zu haben. Nie ist der Kontakt aber abgebrochen - sondern ganz im Gegenteil – immer wieder hat er mit Ratschlägen und seinem Fachwissen dazu beigetragen Themenfelder aufzugreifen und die Fußballabteilung voran zu bringen. Auch zum Neuaufbau der Fußballjugend standen wir in engem Kontakt.

Wir trauern um unseren treuen Freund und danken ihm von Herzen für all das, was er für unseren TSV 1899 Röthenbach geleistet und bewirkt hat und wünschen seiner Familie viel Kraft um diesen schmerzhaften Verlust zu bewältigen.

   
© TSV 1899 Röthenbach