Anmeldung  

   

 

Eine bittere Heimniederlage mussten die Landesligahandballerinnen des TSV Röthenbach am vergangenen Sonntag gegen die HSG Pleichach hinnehmen. Obwohl der TSV über weite Strecken des Spiels, wenn auch nur knapp, in Führung lag, musste er sich am Ende unglücklich mit 21:22 geschlagen geben.

 

Den besseren Start erwischten zunächst die Gäste aus Pleichach, nach nur 8 Minuten lagen sie mit 2:6 in Führung und den zahlreichen Zuschauern schwante nichts Gutes. Doch die TSVlerinnen kämpften sich zurück in das Spiel. Aus einer meist sicheren Abwehr heraus, die sich taktisch an die Vorgaben der Trainerin hielt und mit einer starken Torhüterin, starteten sie eine Aufholjagd. Vor allem Linksaußen Laura Klaus und Rückkehrerin Daniela Seufert setzten in dieser Phase Akzente und sorgten mit 4 Toren in Folge für den Ausgleich. Mit einem sehenswerten Rückraumtreffer von Carolina Seufert ging der TSV dann noch mit 7:6 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt konnte sich keine Mannschaft mehr entscheidend absetzen und beim Stand von 12:12 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit erwischten die Röthenbacherinnen den besseren Start. Erneut über die Außenpositionen, sowie durch einen schnell vorgetragenen Konter konnten sie mit 16:14 in Führung gehen. Doch die HSG Pleichach ließ sich nicht abschütteln. Bis zur 53. Minute legten Röthenbacherinnen immer vor, während die Gäste meist postwendend ausglichen. Die entscheidende Wende im Spiel sollte die rote Karte für Daniela Seufert in der 54. Minute beim Stand von 19:18 darstellen. Ihrem Aktivposten beraubt lief im Röthenbacher Angriffsspiel nicht mehr viel zusammen.  Hinzu kam noch mit Innenpfostentreffern Pech im Torabschluss, sowie einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen die den TSV letzendlich auf die Verliererstraße brachten. In der Abwehr konnten die Handballerinnen des TSV  nun die individuell sehr starke Gästespielerin Anna-Lena Früh nicht mehr stoppen, die mit drei Toren in Folge den Sieg für ihre Mannschaft im Alleingang klar machte. Leider konnte sich so der TSV nach einem sehr guten Spiel nicht selbst mit zwei Punkten belohnen, sondern musste erneut eine Niederlage hinnehmen.

 

Bild: Nur durch ein 7m reifes Foul konnte Daniela Seufert hier gestoppt werden, doch die Siebenmeterpfiff blieb leider aus.

 

Spielerinnen des TSV Röthenbachs:

Julia Feuerlein (TW), Carina Dürrler (2), Anna Rauh , Belinda Hofmann (1), Karolina Seufert (4), Laura Klaus (6/1), Tami Strohmaier, Sonja Heimpel, Bianca Gappmeier (4/2), Daniela Seufert (3), Elke Seufert , Rosalie Eichelsbacher, Stefanie Kraus (1), Sandra Spieß